SeinKIRCHHAIN trauert um Karl-Walter Lay



Karl-Walter Lay

Karl-Walter Lay gehörte während seiner Zeit als stellvertretender Schulleiter der Alfred-Wegener-Schule Kirchhain sicher zu einem derjenigen, die man als Arbeitstier bezeichnen könnte. Neben dem täglichen Kampf mit der Stundenplanerstellung war (soweit ich das aus meiner gemeinsamen Arbeit mit ihm beurteilen kann) eines seiner Herzensprojekte, stets die Verbesserung der Anfahrten für Rettungskräfte, damit diese in Notfällen auf dem weitläufigen Gelände der AWS schnell den Weg zum jeweiligen Einsatzort finden – und das noch bis über seine aktive Dienstzeit hinaus. Umso tragischer ist es für mich, dass diejenigen, die er immer möglichst gut bei ihrer Hilfestellung unterstützen wollte, in seinem Fall am Ende leider nichts mehr für ihn tun konnten.

Karl-Walter wird für mich immer einer der herausragenden Lehrer der AWS bleiben und eine der Personen, die mich in meinem Leben mit geprägt haben. Bevor er in die Schulleitung wechselte, durfte ich ihn in den frühen 90er Jahren noch als Physiklehrer erleben – und später (die GSK war da schon die AWS) dann aufgrund gemeinsamer Projekte. Besonders bemerkenswert war aber für mich der Kontakt, den er gerne zu den Schülern – vor allem zu denen aus seinen jungen Lehrerjahren hielt – auch durch viele Klassentreffen, die er so häufig wie ihm möglich besuchte. Dabei hatte er nicht selten nach Jahrzehnten viele Namen seiner Schüler stets präsent.

Das Foto dieses Artikels habe ich auch bei einem solchen Treffen im Dezembe