Annapark: Auch Alkohol ist tabu



Kürzlich machte der Magistrat auf seiner Homepage darauf aufmerksam, welche Regeln im Annapark gelten, da es immer wieder vorkäme, dass Einzelpersonen oder Gruppen den Annapark aufsuchen und dann alkoholische Getränke konsumieren. Die damit einhergehenden Begleiterscheinungen (Gröhlen, Urinieren, Zumüllen, etc.) würden dazu führen, dass sich nicht nur Besucher sondern auch Anwohner gestört fühlen. Doch der Annapark diene grundsätzlich der Ruhe und Erholung.

Im Annapark, so der Magistrat, ist es verboten:

  • Hunde mitzuführen (auch nicht angeleint)

  • die Wege mit Fahrrädern, Mofas udgl. zu befahren

  • alkoholische Getränke zu trinken oder anderen zum Trinken zu überlassen

Es wurde angekündigt, verstärkt Kontrollen durchzuführen und Verstöße mit Bußgeld und Platzverweisen zu ahnden. Ebenso wurden die Mitbürger um Mithilfe und Hinweise gebeten, damit diese Regeln eingehalten werden. (Kontaktdaten im Originaltext)

Nun, ich helfe gerne 😊:

Als Bürger wäre es sicher leichter, sich an die Regeln zu halten, wenn sie auch klar an allen Eingängen des Annaparks kommuniziert würden. Leider ist schon der erste Punkt vor Ort widersprüchlich dargestellt (Siehe Titelbbild. Anscheinend war da mal was drüber geklebt aber das hat wohl nicht dem Zahn der Zeit standgehalten). Ebenso scheint es demnach nun nicht mehr verboten die Rasenflächen zu betreten (?) und einen Hinweis auf das Alkoholverbot konnte ich vor Ort nirgends finden (wenn dennoch einer vorhanden sein sollte, dann ist er schlecht sichtbar angebracht).

Da ich nach kurzer Recherche auf Kirchhain.de auch keine Parkordnung o.ä. für die Anlage finden konnte, wäre eine Aktualisierung der Hinweistafeln (bzw. Neuaufstellung) an den Eingängen – allen Eingängen – sicher empfehlenswert und konsequent, um die o.g. Regeln auch durchzusetzen.

Abgesehen davon liegt es natürlich auch an uns, dafür zu sorgen, dass der Park weiterhin von Jung und Alt gerne und ohne Ärgernisse genutzt wird.

Also – schmeißt z.B. euren Müll nicht einfach auf irgendwo hin, sondern in die dafür vorgesehenen Behälter, nutzt den Park nicht als Toilette und benehmt euch so, dass ihr anderen nicht auf den S##k geht.

Mit anderen Worten: Seid brav. In diesem Sinne

Euer Frank

#Annapark #Regeln

46 Ansichten
  • Facebook Social Icon

Vieles von MeinKIRCHHAIN, wie z.B. unsere Bildberichterstattungen von Kirchhainer Veranstaltungen erfolgt auf ehrenamtlicher Basis. Falls dir gefällt, was wir machen, kannst du unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen.

MeinKIRCHHAIN – eine Marke von: