JSG Kirchhain/Neustadt Meister der Bezirksoberliga



Männliche C-Jugend der Handballer wird ungeschlagen Bezirksmeister.

Sich gegen die starke Konkurrenz aus Gießen und Wetzlar die Meisterschaft in der Handball-Bezirksoberliga zu sichern, schaffte eine Jugendmannschaft aus dem Marburger-Biedenkopfer Raum schon viele Jahre nicht mehr. In diesem Jahr gelang der männlichen C-Jugend der JSG Kirchhain/Neustadt dieses Kunststück. Und das auch noch ohne eine einzige Niederlage.

32:0 Punkte und ein Torverhältnis von 549:361 . So lautete die überragende Bilanz der JSG Kirchhain/Neustadt, nachdem die von Edi Stein und Martin Loose betreute Mannschaft auch noch ihr letztes Spiel gegen die TG Friedberg mit 33:22 gewonnen hatte.

Ein Erfolg der so nicht unbedingt zu erwarten war, auch wenn das Team bereits in der Vorbereitung mit dem Sieg beim Six Nations Camp gegen den rumänischen Handball Club Sibiu und dem Gewinn des Michel-Cups in Linden andeutete, dass sie das Potential hat, um in der Bezirksoberliga vorne mitzuspielen.

Dass dies letztendlich so eindrucksvoll gelang, lag vor allem an der über die gesamte Saison sehr hohen Trainingsbeteiligung. So konnten sich die Spieler sowohl individuell, als auch im Zusammenspiel als Mannschaft deutlich weiterentwickeln.

Letzteres führte im Laufe der Runde dazu, dass das Team gegen die meist körperlich überlegenen Gegner im Angriff durch einstudierte Auslösehandlungen und in der Abwehr mit Einsatz und dem Willen, sich gegenseitig zu helfen, überzeugen konnte.

In der Hinrunde musste die JSG bei den drei vermeintlich stärksten Teams der Klasse auswärts antreten und kam jeweils mit einem Sieg im Gepäck zurück an die Ohm.

Anfang Februar kam es dann in der Kirchhainer Heinrich-Weber-Halle zum Duell mit der HSG Griedel/Mörlen, bis dahin mit vier Verlustpunkten hartnäckigster Verfolger der JSG.

Mit einem deutlichen 26:15 Erfolg wurde auch dieses Spitzenspiel klar gewonnen und im darauf folgenden Auswärtsspiel in Dutenhofen bereits am viertletzten Spieltag die Meisterschaft eingefahren. Und das, obwohl die Mannschaft über längere Zeit zwei verletzungsbedingte Ausfälle verkraften musste. Auch in dieser Situation erwies sich die Mannschaft als homogene Einheit und wurde dadurch absolut verdient und souverän Bezirksmeister, was nicht zuletzt durch die herausragende Tordifferenz von 188 Treffern belegt wird. Glückwunsch!

#Handball #TSV

86 Ansichten
  • Facebook Social Icon

Vieles von MeinKIRCHHAIN, wie z.B. unsere Bildberichterstattungen von Kirchhainer Veranstaltungen erfolgt auf ehrenamtlicher Basis. Falls dir gefällt, was wir machen, kannst du unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen.

MeinKIRCHHAIN – eine Marke von: