Bisher größter Laternenumzug zum St. Martinstag in Kirchhain



Früher gab es Straßenfeger, in Kirchhain gab es heute einen Straßenfüller.

Gut und gerne 500 Kirchhainer sorgten dafür, dass die Fußgängerzone ähnlich voll war, wie an einem Markttag. Grund dafür war der diesjährige Laternenumzug zum (vorgezogenen) St. Martinsfest der Kolpingsfamilie Kirchhain, die erstmals gemeinsam mit den Kitas "Krabbelstube Sonnenkinder", „Auf der Röthe“, „Im Brand“, „Alsfelder Straße“ und „Am Steinweg“ (Mensch, ihr letzten vier, lasst euch mal emotionalere Namen einfallen 😊 ) diesen Umzug veranstaltete.

Nach einem kurzer Andacht in der gerappelt vollen St. Elisabethkirche mit musikalischer Einlage und dem Martinsspiel der Himmelsberger Kinder ging es von dort aus durch die Bahnhofstraße auf den Marktplatz. Unterstützt durch das Blasorchester Kirchhain der Feuerwehr Kirchhain wurde dort gemeinsam gesungen, gelacht und rund um die Rathausbeleuchtung auch ein wenig herumgetobt.

Weiter ging es über – oder besser Unterm Groth bis zum Festplatz, wo ein großes Martinsfeuer zum Aufwärmen auf alle Beteiligten wartete. Bei Kinderpunsch, Glühwein, Bockwurst und Brezeln, konnten sich Kinder und Eltern an den von der Stadt Kirchhain bereitgestellten „Weihnachtshütten“ stärken.

Auch wenn von einigen Teilnehmern ein Umzug dieser Größe bemängelt wurde, da es gerade für die Kinder schwer war, den Kontakt zu ihren Kita-KameradInnen (sagt man das so? 🤔) zu halten, war es doch für mich ein außergewöhnliches Schauspiel, das auch viele verwunderte Randbeobachter voller Interesse aus ihren Häusern und Eingängen heraus verfolgten. Es ist bestimmt schon eine Ewigkeit her, seit ich an einem Martinsumzug teilgenommen habe – aber am heutigen Abend lag irgendwie…ja wie sag ich’s… ein Stück Zusammengehörigkeit in der Luft.

Nächstes Jahr kann man ja vielleicht die Umzüge bei den einzelnen Kitas beginnen, welche sich dann Richtung Kirche bewegen und von dort aus gemeinsam zum Festplatz ziehen. – Oder ist dieses Laufpensum zu viel für die Kleinen? Ich weiß es nicht – bin ja auch kein Papa. Aber ihr könnt meiner Wissenslücke sicher auf die Sprünge helfen…

PS: Sorry für die mittelmäßigen Aufnahmen in der Kirche – ein Wunder, dass ich trotz der Dunkelheit im Saal – und mal wieder dank der geliehenen Kamera von Sebastian Sack – noch so helle Bilder hinbekommen habe 😊

PPS: Ich hoffe ich habe mich mit der Headline nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt – aber ich bin der Meinung, dass es das in der Größe hier so noch nicht gab ;-)

Zur Bildergalerie auf Facebook:



#Marktplatz #Kolping #Kita #StMartin

370 Ansichten
  • Facebook Social Icon

Vieles von MeinKIRCHHAIN, wie z.B. unsere Bildberichterstattungen von Kirchhainer Veranstaltungen erfolgt auf ehrenamtlicher Basis. Falls dir gefällt, was wir machen, kannst du unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen.

MeinKIRCHHAIN – eine Marke von: