Besuch der Wildvogelpflegestation in Schönbach


Am Samstag, den 2. Dezember besichtigten die Landesvorsitzende und Marburger Landtagsabgeordnete von B90/Die GRÜNEN Hessen Angela Dorn und der Grüne Kommunalpolitiker Rainer Nau die Wildvogelpflegestation in Schönbach, die von Diplom-Biologin Dr. Moira Behn in ehrenamtlicher Tätigkeit und aus privaten Mitteln geführt wird.

„Ich bin von dem hohen persönlichen Einsatz von Frau Moira Behn beeindruckt. Ihre Hilfe ist weit über die Kreisgrenzen gefragt. Viele Tiere können durch ihre Hilfe überleben und dann zurück in die freie Wildbahn gelassen werden“ erklärt Angela Dorn nach dem Besuch. Ziel des Projekts ist es, die Versorgung und Aufzucht elternloser Jungvögel sowie verletzter und kranker Vögel bis zur Auswilderung zu gewährleisten. „Ich bekomme jedes Jahr etwa 100 bis 130 in Not geratene Vögel gebracht. Ohne Spenden und Aufwandsentschädigungen wären die Kosten für die Versorgung der Wildvögel, und alles Weitere, was damit zusammenhängt, kaum zu stemmen“, erläutert Frau Behn. „Frau Moira Behn leistet mit herausragendem Engagement und unglaublicher Fachexpertise besonders wertvolle Vogelschutzarbeit“, so Reiner Nau, Sprecher des Ortsverbands Kirchhain.

Fotos: Hans-Jörg Hellwig – www.diginatur.de

Die GRÜNEN wollten sich einen Eindruck verschaffen, wie die regionalen Sonderpreise aus der Umweltlotterie in der Region Marburg-Biedenkopf Wirkung entfalten. „Der Besuch macht deutlich, wie wichtig Spenden für die ehrenamtliche Arbeit Frau Behns sind und wie sehr die Gewinnausschüttung von 5.000 Euro aus Mitteln der Umweltlotterie ihre Arbeit mit den Vögeln unterstützen kann. Denn Frau Behn widmet dem Wildvogelschutz nicht nur viel Zeit, sondern überwiegend auch private Mittel. Gerade solche kleinen Projekte können durch die Umweltlotterie endlich gestärkt werden und davon profitiert am Ende die gesamte Region. Das ist das Konzept der Umweltlotterie in Hessen, mit dem jede und jeder einen Beitrag für Naturschutzprojekte vor der eigenen Haustür leisten kann. Gerne stellen wir den Kontakt her, wenn auch andere Naturschutzprojekte sich dafür interessieren, durch die Umweltlotterie unterstützt zu werden.“, so Angela Dorn.


Umweltlotterie GENAU – ein fairer Gewinn für die Natur

Mit der Umweltlotterie in Hessen haben die GRÜNEN in Hessen ein wichtiges Ziel aus ihrem Wahlprogramm in den Koalitionsvertrag eingebracht und dieses auch umgesetzt. Das Konzept der Umweltlotterie namens GENAU (GEmeinsam für NAtur und Umwelt) ist bislang in Deutschland einzigartig: Es profitieren mehrere Gewinner aus einer Region, die über die auf dem Los des Hauptgewinns angegebene Postleitzahl bestimmt wird. „Die Gewinner dürfen selbst entscheiden, welchem Naturschutzprojekt aus ihrer Region der Sonderpreis von 5.000 Euro zugutekommen soll“, erläutert Angela Dorn, Sprecherin für Umwelt, Energie und Klimaschutz. „Damit hilft GENAU, die biologische Vielfalt in der Region zu bewahren. Jährlich können so über 50 Projekte mit Mitteln aus der Umweltlotterie mitfinanziert werden.

Wir wünschen uns, dass noch mehr Menschen erkennen, dass nicht nur die persönlichen Gewinnchancen höher sind als beim konventionellen Lotto, sondern man zusätzlich noch etwas für lokale Umweltprojekte tun kann.“

Wenn Sie mehr über die Wildvogelhilfe Schönbach wissen wollen, dann sei Ihnen die Homepage www.diginatur.de ans Herz gelegt.

#Schönbach #Wildvogelpflegestation

169 Ansichten
  • Facebook Social Icon

Vieles von MeinKIRCHHAIN, wie z.B. unsere Bildberichterstattungen von Kirchhainer Veranstaltungen erfolgt auf ehrenamtlicher Basis. Falls dir gefällt, was wir machen, kannst du unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen.

MeinKIRCHHAIN – eine Marke von: