top of page
  • Autorenbild

Großes Kelter- und Erntefest in Langenstein

Der BUND Kirchhain lädt am 8. Oktober zum Keltern auf dem Naturland-Biohof von Andreas Hanisch nach Langenstein ein. Dort wird die mobile Saftpresse von Till Kramer an diesem Tag Station machen. Von 10 Uhr bis 18 Uhr können Äpfel gepresst werden.


Diese Keltermethode liefert den Saft aus den eigenen Früchten – man weiß, was drin ist. So kann man beim Keltern von reinem Apfelmost über die Auswahl der verschiedenen Apfelsorten den Geschmack beeinflussen. Außerdem kann man durch die Zugabe von Birnen oder Quitten den Geschmack weiter variieren gemäß den eigenen Vorlieben.

Der Saft wird nach dem Pressen erhitzt, um ihn haltbar zu machen. Anschließend wird der pasteurisierte Saft in 5 l-Beutel (wahlweise auch 10 l-Beutel) abgefüllt in der sog. Bag in Box-Verpackung mit Zapfhahn. Der große Vorteil dieser Verpackungsart ist die lange Haltbarkeit. Ungeöffnet hält sich der Fruchtsaft 12 - 18 Monate, nach dem Öffnen ist er noch ca. 3 - 4 Monate haltbar. Die andere Möglichkeit besteht darin, den Saft unpasteurisiert in eigens mitgebrachte Gefäße abzufüllen, um ihn zu Hause z.B. als Apfelwein weiterzuverarbeiten.

Wer sich an der lokalen Aktion beteiligen und an diesem Tag Apfelmost herstellen will, muss sich über die Homepage von Till´s Saftmobil anmelden: www.dassaftmobil.de. Der Tag auf dem Biohof wird als großes Kelter- und Erntefest gestaltet werden. Daher laden wir nicht nur diejenigen ein, die Früchte pressen lassen wollen. Vielmehr sind alle Interessierten herzlich willkommen, die an diesem Tag auf dem Hofgelände von Andreas Hanisch vorbeischauen wollen. Sicherlich ist es für Familien eine gute Gelegenheit, mit den Kindern die Entstehung des leckeren Apfelsaftes zu beobachten: Anliefern und Waschen der Äpfel, der eigentliche Pressvorgang, das Pasteurisieren und schließlich das Abfüllen, und am Ende muss natürlich verkostet werden.


Außer frisch gepresstem Apfelmost und Apfelwein werden verschiedene Sorten Apfelkuchen angeboten, und für die Liebhaber von deftigen Speisen werden Wildschweinwürstchen gegrillt und Kürbissuppe ausgeschenkt. Außerdem können verschiedene lokale Apfelsorten im Geschmackstest verglichen werden. Die Langensteiner Menhir Agrar GbR wird eine Auswahl ihrer Blütensalze, süßen Brotaufstriche mit Kräuterduft und Kräutersirup und ein ortsansässiger Imker Langensteiner Honig anbieten. Schließlich wird die Vielfalt regionaler Biogemüse und -salate durch einen Stand der Ökokiste Boßhammersch Hof aus Großseelheim vertreten sein.

Der Landschaftpflegeverband Marburg-Biedenkopf e.V. wird zu seinen Aktivitäten, insbesondere zur Pflege und dem Erhalt von Streuobstbeständen, informieren. Und damit sich die Jugend austoben kann, wird eine Hüpfburg bereitstehen.

Termin: 8. Oktober ab 10 Uhr Ort: SB Bioscheune von Andreas Hanisch, Langen Strichen 1, am Ortseingang von Langenstein aus Richtung Kirchhain



 

Text: https://www.bund-kirchhain.de Fotos: Frank Wagner

Redaktionelle Aufbereitung: Frank Wagner

284 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page