Feuer im Kirchhainer Dörfchen

Aktualisiert: Sept 27

Heute rückte die Feuerwehr Kirchhain zu einem Wohnungsbrand Hinter dem Kirchhof aus. Betroffen war ein Haus, das direkt neben dem dort ansässigen evangelischen Pfarramt brannte.


Der Kirchhof und die nähere Nachbarschaft sind seit einiger Zeit immer wieder Hotspots für Polizeieinsätze. Nachbarn und Ortskundige berichten von einer Party- und Drogenszene, die dort in den vergangenen Monaten sehr aktiv sein soll. Weiteren Aussagen zufolge gab es auch Probleme mit den Anwohnern des heute brennenden Hauses. So soll die Bewohnerin u.a. ihrer Vermieterin noch eine halbe Stunde vor dem Brand damit gedroht haben, das Gebäude anzuzünden, bevor sie dort ausziehen würde.


Dank des tatkräftigen Einsatzes – auch der Feuerwehren und Hilfskräfte aus der Umgebung ist das Feuer mittlerweile unter Kontrolle und die Ermittlungen zur tatsächlichen Brandursache laufen.

Zum Glück konnte der Brand rechtzeitig eingedämmt werden, so dass umliegende Gebäude bisher nicht oder nur gering in Mitleidenschaft gezogen wurden.


Fotos: Ulrich Grothe, Mathias Schaub

UPDATE (Pressebericht der Kirchhainer Feuerwehr)

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Kirchhain | Feuerwehr Burgholz | Feuerwehr Emsdorf | Feuerwehr Himmelsberg | Feuerwehr Langenstein | Feuerwehr Niederwald | Feuerwehr Stausebach | ÖTEL Kirchhain | Feuerwehr Führungsdienst Kirchhain | Feuerwehr Führungsdienst Landkreis | Kriseninterventionsdienst Landkreis Marburg-Biedenkopf | Rettungsdienst | Polizei

Zu einem massiven Wohnhausbrand wurde die Feuerwehr Kirchhain am 26.09.2020 gegen 13:52 Uhr alarmiert. Aufgrund zahlreicher Notrufe wurde das Einsatzstichwort durch die Leitstelle Marburg-Biedenkopf auf Wohnhausbrand mit Menschenleben in Gefahr hochgestuft. Das Feuer, welches von Weitem zu sehen war, hatte das gesamte Dach und die darunterliegenden Wohnungen zwei aneinander gebauter Fachwerkhäuser erfasst, glücklicherweise waren aber keine Menschen im Gebäude. Durch einen umfangreichen Löschangriff konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und somit eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Ein große Herausforderung war die enge Bebauung im "Dörfchen",so dass sich die nachrückenden Kräfte auf dem Parkplatz Schulstraße gesammelt hatten. Der Feuerwehreinsatz war gegen 19:00 Uhr beendet. Bürgermeister Olaf Hausmann, der sich vor Ort über den Einsatz informiert hatte, bedankte sich bei der abschließenden Besprechung bei den Einsatzkräften für ihren schwierigen aber umsichtigen Einsatz.

Im Einsatz waren ca. 140 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, vom Kriseninterventionsdienst und der Polizeit.

Die Ursachen, welche zu dem Brandereigniss geführt hatten, werden durch die Polizei ermittelt.

719 Ansichten
  • Facebook Social Icon

Vieles von MeinKIRCHHAIN, wie z.B. unsere Bildberichterstattungen von Kirchhainer Veranstaltungen erfolgt auf ehrenamtlicher Basis. Falls dir gefällt, was wir machen, kannst du unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen.

MeinKIRCHHAIN – eine Marke von: